Das Wurzelchakra liegt am Ende des Steißbeins, nach unten geöffnet.

Wenn du dich stärker mit dem Wurzelchakra und den dahinterstehenden Bedürfnissen von Sicherheit, Urvertrauen und Existenz auseinandersetzen möchtest, kannst du dir folgende Fragen stellen:

  • Was gibt mir im Leben Sicherheit?
  • Stehe ich mit beiden Beinen im Leben?
  • Vertraue ich dem Leben?
  • Wovor habe ich am meisten Angst?
  • Was schenkt mir Geborgenheit?

Rosmarin, Nelke, Zeder oder Weihrauch sind ätherische Öle, die besonders das Wurzelchakra aktivieren. Gehe barfuß draußen in der Natur, um dich mit deinen Wurzeln zu verbinden und deine Erdung zu spüren. Ich trage einen Ring mit einem Granat-Stein, wenn ich mich diesem Chakra widme.