Fake Pizza mit Wrap Boden

Ich glaube man kann es aus meinen letzten Rezept-Beiträgen schon rauslesen, aber die Pandemie hat mich zu einem großen Fan von Wraps gemacht. Wraps im Sinne des dünnen Teig-Dings, mit dem man so viel machen kann, und nicht im Sinne von Ich-rolle-meine-Zutaten-in-den-Teig-ein (auch wenn das auch lecker und schnell ist).

Fake Pizza mit Wrap Boden

Fake Pizza mit Wrap-Boden

Prep Time 10 mins
Cook Time 10 mins
Total Time 20 mins
Course Hauptgericht
Servings 1 Person
Calories 300 kcal

Equipment

  • Backrohr

Ingredients
  

  • 1 Stück Wrap
  • 3 EL Tomatensauce
  • 5 EL Käse gerieben (oder nach Belieben)
  • weiterer Belag nach Wahl/Belieben

Instructions
 

  • Heize dein Backrohr auf 180°C vor.
  • Lege deinen Wrap auf ein Backblech und bestreiche es mit deiner Tomatensauce. Ich habe passierte Tomaten aus dem Glas genommen, so geht es super schnell, aber natürlich kannst du hier bereits deine Sauce vorbereiten und mit verschiedenen Gewürzen versehen.
  • Verwende nicht zu viel Sauce, sonst rinnt dir deine Pizza davon – der Wrap kann nicht sehr viel Flüssigkeit aufnehmen, bevor er total durchgezogen ist.
  • Dann lege seinen Belag auf. Das kann Schinken, Speck, Salami, oder Mais, Artischocken, Thunfisch, anderes Gemüse oder was weiß ich sein. Deiner Fantasie (und deinem persönlichen Geschmack) sind kaum Grenzen gesetzt! Zuletzt verteile den Käse auf deiner Pizza – verwende so viel, wie du möchtest. Ich bin ein riesiger Käse-Fan auf meiner Pizza, aber das muss nicht für jeden so sein.
  • Zuletzt kommen noch die Gewürze – vielleicht ein wenig Oregano für den typisch italienischen Geschmack, ein wenig Salz und Pfeffer…. aber bedenke, dass vor allem Speck schon recht salzig ist, und somit zuviel an Extra-Salz den Gesamtgeschmack vielleicht ein wenig zu extrem macht.
  • Dann packe deine Pizza ins Backrohr, und lasse sie dort, bis der Käse zerlaufen ist. Nachdem hier kein Teil für den Pizzaboden gegart werden muss, kann es durchaus auch recht flott gehen. 5-10 Minuten sind zumeist genug.